Flüchtlingskrise: Ein Dorf macht dicht

Als die Männer aus Gorino hören, der Bus mit den Flüchtlingen sei schon auf dem Weg zu ihnen, rennen sie zum Fischereihafen. Sie schmeißen einige Dutzend Holzpaletten, mit denen an normalen Arbeitstagen Muscheln und Fische abtransportiert werden, auf die Ladefläche eines Autos, fahren damit einen Kilometer vor das Dorfzentrum, genau an jene Stelle, wo die […]

König Viktor und die elf Türme von Tyukod

In Felcsút, jenem kleinen Ort westlich der ungarischen Hauptstadt, in dem Viktor Orbán aufwuchs, fährt seit einiger Zeit ein neuer Zug. Die Eisenbahn verbindet den Fußballplatz des Dorfes mit einem Wald. Keine sechs Kilometer tuckert sie bis zur Endhaltestelle, dann geht es wieder zurück, vorbei an Wiesen und Bäumen. Eine Fahrt dauert etwa 20 Minuten. […]

Niederlande: Willkommen in der Welt von Henk und Ingrid

Samstagvormittag, kurz vor 11 auf dem Marktplatz von Spijkenisse in Südholland. Blumenhändler verpacken Tulpen, Fischverkäufer pressen Makrelenfleisch in aufgeschnittene Brötchen und rund um den Kirchturm verstopft feuchter kalter Nebel den Blick aufs Wesentliche. Willkommen in der Welt von Henk und Ingrid, einem alteingesessenen niederländischen Paar aus der unteren Mittelschicht. Henk und Ingrid arbeiten hart, kommen […]

Fake-News made in Russia

Nur wenige Monate nach seiner ersten Wahl zum Präsidenten sagte Wladimir Putin in einem Interview, sein früheres Amt als Chef des Geheimdienstes habe viel mit dem eines Journalisten gemein. Seiner Meinung nach müssten beide Informationen sammeln, künstlich erstellen und sie Entscheidungsträgern präsentieren.

Die Ost-West-Lüge

Gegen diesen Text habe ich mich lange gewehrt. Jetzt sollen also die jungen Ossis schreiben, wer sie wirklich sind. Und die Wessis sollen ein Vierteljahrhundert nach dem Mauerfall mitbekommen, was das für Menschen sind, die zwar hinter der Mauer geboren, aber im geeinten Deutschland aufgewachsen sind. Ich halte diese Ost-West-Vergleiche für überflüssig.

Warum ich den Aufstand auf dem Maidan erleben musste, um den Fall der Mauer zu verstehen

Die Wende hat für mich Knopfaugen. Am Wochenende nach dem Mauerfall, es muss der 10. oder 11. November 1989 gewesen sein, fuhren meine Eltern mit mir das erste Mal nach „drüben“. Hunderttausende anderer Ossis hatten die gleiche Idee gehabt, wir standen schier ewig im Stau. Aber dieses Warten war das Beste. Ich war sieben Jahre […]

Tim Wiese: Von wegen Volldepp und Superheld

Die Pöbeleien in der Herrentoilette waren in der Rosenmontagsnacht. Er stand da als Sträfling verkleidet, daneben sein Kumpel, ein Neandertaler. Weil der Neandertaler mit seiner Frau auf die Herrentoilette wollte, gab’s Ärger. Sie flogen raus. Die Polizei schlichtete. Und alles stand am Tag drauf in den Zeitungen des Springer-Verlages. Tim Wiese, der Sträfling, war mal […]

Klopps Werk und Dortmunds Beitrag

Ins Westfalenstadion haben sie ein kleines Kino gebaut, 25 gelbe Sitze vor einer fünf Meter großen Leinwand. Dort läuft unentwegt: Ricken schießt aus 25 Metern, der Ball fliegt im Bogen, 3:1, der BVB gewinnt gegen Juventus Turin. Helden wie Jürgen Kohler und Matthias Sammer wuchten den Champions-League-Pokal Richtung Himmel. Sechzehn Jahre ist das her, dieser […]

Ist Steinbrück noch wählbar?

Der „Blödmann“ habe sich als Kandidat selbst „abgekanzelt„. Peer Steinbrück ist gemeint. Der, der eigentlich eine Merkel-Alternative sein wollte, bei der Bundestagswahl im Herbst. Er habe sich nun selbst erledigt. Stand so in den Zeitungen. Ist aber totaler Quatsch. Wie es dazu kam? Vor Silvester druckte die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung ein Interview mit Steinbrück. Es […]