Am Berg der Fahrradverrückten

Julien Castillan rennt vor seinem Hotel über die Straße. Er will seinem Sohn das Fahrradfahren beibringen. Der kleine Adrian schafft ein paar Meter. Oma und Opa stehen am Straßenrand und applaudieren. Familie ist den Castillans wichtig, Radfahren auch. Sie führen ihr Hotel in L’Alpe d’Huez als Familienbetrieb. Meist bleibt dabei viel Zeit füreinander. Nur an […]

Sandburgbauen mit Obama

Das Strandbad Wannsee in Berlin am Mittwochmorgen, 19. Juni 2013, um 10 Uhr   Im Stau auf dem Weg zum Wannsee lässt der Radiosender seine Hörer sprechen. „Hier ist Roland: Ich wünsch’ mir von Obama Streichhölzer, die am Stiefel brennen, wie im Wilden Westen.“ Andere wollen von ihm mehr Geld oder weniger Drohnen. Auf jedem […]

Weihnachten verlassen und vermissen

Ich hatte weg gewollt, fliehen, vor dem geheuchelten Kommerz in Deutschland, vor dem Stress der Erwartungen, vor dem Weihnachtsmann und all seinen uneingelösten Versprechen. 14.000 Kilometer war ich nach Süden geflogen, hatte in Mosambik am Strand gezeltet, war durch Namibia getrampt. „Endlich die Freunde in Afrika besuchen, komme sonst nicht dazu!“, so hatte ich es […]

EM-Fazit: Was für Viktor von der EM bleibt

Da ist Viktor, geripptes Muskelshirt, spiegeleigroße Sonnenbrillengläser, kein Interesse. So läuft er am ersten EM-Tag an der Fanmeile in Kiew vorbei. Links baut der Fanartikelverkäufer seinen Stand auf, rechts bemalen sich Jungs die Wange mit den Farben ihres Landes. Viktor sagt: Nee, er und die anderen Schwulen in Kiew interessieren sich nicht für 22 Männer, […]